Sind prämierte Tänze in der Praxis fast wertlos?

Conversation about certain dances
Antworten
Benutzeravatar
logisch
Foren Elite Champion
Foren Elite Champion
Beiträge: 3570
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Lindau/Bodensee; Größe: 1,83m
Kontaktdaten:

Sind prämierte Tänze in der Praxis fast wertlos?

Beitrag von logisch » Di 21. Okt 2008, 23:08

Ich bin da über ein PDF-Dokument gestolpert.
Ist das irgendwie wichtig? - so gefühlt hat das direkt eher weniger Bedeutung...
TBW Superkombi 2008
Finale DTV-Tanz des Jahres (Line Dances)
o What Time ist It?
o Rama Lama Ding Dong
o Don’t Stopp…
What time is it?
Musik: What Time is it, aus High School Musical 2 (Disney)
Choreographer: Sabine, Dieter, Alexander, Caterina und Vivien Schneider
Verein: RRC Petticoat Dance&friends Schwäbisch Gmünd
Rama Lama Ding Dong
Choreographie: Susanne Schalewa & Gert Wollschläger
Vorgestellt von: Martin und Martina Raus
Musik: Rama Lama Ding Dong von Rocky Sharp & The Replays
Beschreibung: 32 count, 4 wall, beginner/intermediate line dance
Don't stop …
Interpret: Rihanna
Lied: Don't stop the music - Official Dance Remix
Choreographie: Nicole Giersbeck (www.lateinshow.de)
Zielgruppe: Kinder- und Jugendbereich
ab 4 - 20 und für jeden der Spaß daran hat!


Gewinner des Bewerbs war offenbar der erste Tanz.
Ganz allgemein scheint mir, dass solche Wettbewerbe zwar Sieger produzieren,
aber so insgesamt wüsste ich eigentlich wenige Tänze die mit solchen Vorschuss-Lorbeeren
irgendwann am Ende auch noch einen besonderen Wiederhall im Breitensport gefunden hätten.
hmmpf.
Bild
"Eine Variation - das ist wenn man z.B. aus einer 1 1/4 Drehung eine 2 1/4 Drehung macht." A.St.

Benutzeravatar
Georg Kiesewetter
Foren Elite Champion
Foren Elite Champion
Beiträge: 3649
Registriert: Mo 17. Mär 2008, 10:01
Wohnort: Köfering
Kontaktdaten:

Re: Sind prämierte Tänze in der Praxis fast wertlos?

Beitrag von Georg Kiesewetter » Mi 22. Okt 2008, 07:08

logisch hat geschrieben: ...Ist das irgendwie wichtig? - ... so insgesamt wüsste ich eigentlich wenige Tänze die mit solchen Vorschuss-Lorbeeren irgendwann am Ende auch noch einen besonderen Wiederhall im Breitensport gefunden hätten.
hmmpf.

Der Eindruck trügt. Sehr viele Tanzsportvereine und so mancher Tanzschulkreis tanzen die.
Solange wir Line Dancer uns aber eher den Rodeoreitern oder den Hufeisenwerfern verbunden fühlen, statt der übrigen Tanzsportwelt, solange kriegen wir das eben kaum mit.

Servus
Georg
Wer schlecht tanzt ist ein schlechter Tänzer!
Bild

Benutzeravatar
sydney_mu
Giga Forum Fan
Giga Forum Fan
Beiträge: 424
Registriert: Di 22. Jan 2008, 15:35
Kontaktdaten:

Re: Sind prämierte Tänze in der Praxis fast wertlos?

Beitrag von sydney_mu » Mi 22. Okt 2008, 12:19

ganz meine meinung, wenn sich die linedance szene ein wenig öffnen würde, könnten wir locker neben den breitensportlern tanzen... :10:
Moni von den Crazy Tornados
http://www.crazytornados.de
- More than Linedance Music -

Susi

Re: Sind prämierte Tänze in der Praxis fast wertlos?

Beitrag von Susi » Mi 22. Okt 2008, 23:56

sydney_mu hat geschrieben: ganz meine meinung, wenn sich die linedance szene ein wenig öffnen würde, könnten wir locker neben den breitensportlern tanzen... :10:


bin ganz sydneys Meinung. :P
aber solange wir Leute haben die behaupten nur nach Kauntrie zu tanzen aber den Coastin dazu zählen :4: :7: :7: :7:
wird Georg noch sehr viel kämpfen müsssen. :-? Georg du hast dir kein leichte Los gezogen! :-?

Ronnie
Anwärter auf Gold
Anwärter auf Gold
Beiträge: 2038
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 23:13

Re: Sind prämierte Tänze in der Praxis fast wertlos?

Beitrag von Ronnie » Do 23. Okt 2008, 00:06

da stimme ich mit!

Solange die "Line-Dance-Muss-Kauntrü-sein-Fraktion" und die "Stampf-Stampf-Klatsch-Klatscher" als DIE LINE DANCER bezeichnet werden, wird sich da nichts ändern. Diese Bild haftet an uns wie der unbegründet schlechte Ruf an allen Moslems.

Benutzeravatar
alabama-linedancer
Foren As
Foren As
Beiträge: 516
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Sind prämierte Tänze in der Praxis fast wertlos?

Beitrag von alabama-linedancer » Do 23. Okt 2008, 07:51

Nur solange die, die es eigentlich besser wissen, verfeindet sind und alle ihr eigenes Süppchen kochen wird sich daran vermutlich nicht viel ändern.

Benutzeravatar
Georg Kiesewetter
Foren Elite Champion
Foren Elite Champion
Beiträge: 3649
Registriert: Mo 17. Mär 2008, 10:01
Wohnort: Köfering
Kontaktdaten:

Re: Sind prämierte Tänze in der Praxis fast wertlos?

Beitrag von Georg Kiesewetter » Do 23. Okt 2008, 08:15

Ronnie hat geschrieben: ...als DIE LINE DANCER bezeichnet ....

Das wäre ja schon Mal was - aber die allergleichen können ja Englisch auch nicht. Deswegen heißen sie auch noch ganz deutschgrammatisch Linedancer ;-)
Der Vergleich mit den Moslems st übrigens sehr, sehr treffend. Danke dafür.
Das fasst das, was ich auf die Frage, wieso ich nicht tolerant genug bin, sie einfach stampfen und klatschen zu lassen, gerne sage sehr knapp zusammen. Brave Tänzer leiden unter dem schlechten Ruf, den ihnen ihre schlagzeilenträchtigen "Extremisten" einbrocken...
Die oft beklagte "Arroganz" auf Seiten von StaLat ist imho zu allererst ebenfalls diesem Treiben geschuldet. Sogut wie immer, wenn angeblich 'Line Dance' mal an die Öffentlichkeit geht, kriegt man den immerwährenden Karneval zu sehen, wie es neulich hieß mit "Wagenrad und Strohballen", wie, mit Händen im Sack, gramgebeugt umhergestampft wird...
Genau wie bei den Moslems. Hörst du was vom Islam geht's um Attentäter oder Steinigungen. Hörst du was vom Line Dance, tauchen - Bism Allah Al Rahman Al Raheem -unsere "Rumpelrocker" vorm geistigen Auge auf...

Servus
Georg
Wer schlecht tanzt ist ein schlechter Tänzer!
Bild

Benutzeravatar
Georg Kiesewetter
Foren Elite Champion
Foren Elite Champion
Beiträge: 3649
Registriert: Mo 17. Mär 2008, 10:01
Wohnort: Köfering
Kontaktdaten:

Re: Sind prämierte Tänze in der Praxis fast wertlos?

Beitrag von Georg Kiesewetter » Do 23. Okt 2008, 08:42

alabama-linedancer hat geschrieben: Nur solange die, die es eigentlich besser wissen, verfeindet sind und alle ihr eigenes Süppchen kochen wird sich daran vermutlich nicht viel ändern.

Naaa. Es kocht ja jeder mehr oder minder die gleiche Suppe - nur beharrt jeder auf seinem eigenen Herd... ;-)
Und das, was ich ändern möchte, das ist davon (fast) völlig unabhängig.
Halt' dich gerade! Oder: Nimm die Hände aus den Taschen! Oder: Schau mich an, wenn...!
Das Tanzen mit Ästhetik und Balance, mit Geschick und Eleganz mit Koordination und Anmut zu tun hat, das sind Wahrheiten, zu deren Verbreitung es nun nicht gerade einer Organisation wie dem DOSB braucht, oder?

Servus
Georg
Wer schlecht tanzt ist ein schlechter Tänzer!
Bild

Benutzeravatar
logisch
Foren Elite Champion
Foren Elite Champion
Beiträge: 3570
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Lindau/Bodensee; Größe: 1,83m
Kontaktdaten:

Re: Sind prämierte Tänze in der Praxis fast wertlos?

Beitrag von logisch » Do 23. Okt 2008, 08:51

Gedächtnis-Zitat von einer Übungsleiterin während ein Mixer aufgefrischt wure:

"Leute, schaut nicht auf eure Füsse. Das sieht aus als lauft ihr in Trauer durch die Gegend.
Schaut euren Gegenüber ins Gesicht, und Lächeln nicht vergessen."

Was soll ich sagen, es hat der Wirkung nach innen und nach aussen sehr sehr gut getan.
Bild
"Eine Variation - das ist wenn man z.B. aus einer 1 1/4 Drehung eine 2 1/4 Drehung macht." A.St.

Antworten